Bahninfrastruktur

DB: Brennstoffzellen-Netzersatzanlage Stellwerk Sömmerda

Projektbeschreibung

In Kooperation mit dem Regionalbereich Südost und Proton Motor konnte in Sömmerda die erste modulare Brennstoffzellen-Netzersatzanlage (BZ-NEA) der DB Bahnbau Gruppe in Betrieb genommen werden. Die BZ-NEA ersetzt an dem Thüringer Standort der DB Netz AG ein defektes Diesel-Netzersatzaggregat.

Die BZ-NEA wurde gemeinsam mit der Zentrale der DB Netz AG konzipiert und hat den notwendigen Probebetrieb (Betriebserprobung) erfolgreich durchlaufen. Im Dezember 2020 wurde dem Gesamtsystem der Partner DB Bahnbau Gruppe und Proton Motor eine Serienfreigabe für den Einsatz an Anlagen der Deutschen Bahn, DB Netz AG erteilt.

Auf Grund der durchweg positiven Erfahrungen ist die Umsetzung weiterer ähnlicher Projekte des Kunden beabsichtigt. Die Umsetzungen dieser Projekte befinden sich in der Planungsphase. Gleichzeitig wird das gebaute und zugelassene System durch Weiterentwicklung den aktuellen und künftigen Anforderungen angepasst.

Konsortialführer / Antragsteller: Deutsche Bahn AG
Projektpartner: DB Bahnbau Gruppe GmbH, Proton Motor Fuel Cell GmbH
Kunde(n): DB Netz AG, Erfurt

Bundesland: Thüringen
Ort: Sömmerda

Anwendungsbereich(e): Bahninfrastruktur

Brennstoffzellen-System: Power Unit 08-024-2018
Überbrückungszeit: 48 Stunden
Nennleistung: 24,0 kW
Brennstoff: Wasserstoff 5.0

Inbetriebnahme: 17.08.2018

Kontakt

DB Bahnbau Gruppe GmbH
Herr Conrad
0152-37599909
daniel.conrad@deutschebahn.com

Im Netzwerk teilen:

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Scroll to Top