Artikel Wirtschaftswoche, 04.05.2021, Andreas Menn

Die Brennstoffzelle ist das Schweizer Taschenmesser der Energieversorgung

Im Auto haben Brennstoffzellen kaum eine Zukunft, als Ersatz für Dieselaggregate hingegen schon. Betreiber von Baustellen und entlegenen Messstationen setzen dabei oft auf deutsche Technologie

Auch in den unwirtlichen Regionen des Himalaya schützt Indien seine Grenzen. In mehr als 5000 Meter Höhe haben die Behörden Überwachungsstationen aufgebaut, die Alarm schlagen sollen, wenn jemand die Landesgrenze übertritt. Um die Technik in der einsamen Bergregionen mit Energie zu versorgen, haben sich die Grenzschützer von einer Energiequelle verabschiedet, die sonst in solchen Fällen zum Einsatz kommt: dem Dieselgenerator. Stattdessen verwenden sie Brennstoffzellen: Kleinkraftwerke des Münchner Anbieters SFC energy, kaum größer als eine Autobatterie.

… Weiterlesen für Abonnenten oder mit Test-Zugang

KONTAKT

Wirtschaftswoche
www.wiwo.de

Scroll to Top