06.03.2020

Sunfire gewinnt Neste als Investor und industriellen Partner für Power-to-X-Lösungen

Dresden, 06. März 2020.

Die Sunfire GmbH, Entwickler und Hersteller von hocheffizienten Elektrolyseuren und Brennstoffzellen hat Neste Ojy aus Finnland als neuen Investor gewonnen. Neste ist der weltweit führende Anbieter von erneuerbarem Diesel, nachhaltigem Flugkraftstoff und Experte für die Bereitstellung erneuerbarer chemischer Produkte. Mit der Investition will Neste die Entwicklung der Power-to-X-Industrie in enger Partnerschaft mit Sunfire vorantreiben und Wachstumsmöglichkeiten erschließen.

„Als weltweiter Marktführer von erneuerbaren Kraftstoffen verfügt Neste über einen ausgezeichneten Zugang und langjährige Erfahrung in den Märkten. Davon können wir als Sunfire profitieren und unsere Position als Anbieter von Power-to-X-Lösungen für synthetische Kraftstoff- und Wasserstoffproduktion weiter ausbauen. Der Einstieg von Neste steht im Einklang mit unserer Strategie, mit richtungsweisenden Unternehmen zusammenzuarbeiten, um die industriellen Wertschöpfungsketten mit erneuerbarer Energie zu versorgen und nachhaltig zu dekarbonisieren“.Nils Aldag, Geschäftsführer Sunfire

Erst Ende 2018 konnte Sunfire das luxemburgische Unternehmen Paul Wurth, den globalen Marktführer im Anlagenbau mit weitreichenden Erfahrungen in den Bereichen Technik, Beschaffung und Konstruktion für die Stahlindustrie als Lead-Investor einbinden. Gemeinsam stellen die drei Unternehmen, Sunfire, Neste und Paul Wurth die Weichen für ein optimales Produktangebot in den Kernmärkten von Sunfire, insbesondere in der Stahl- und Kraftstofferzeugung. Diese Entwicklung wird auch von allen anderen Sunfire-Investoren begrüßt, die weiterhin die Industrialisierung des Cleantech-Unternehmens unterstützen werden. Mit seinem Einstieg hat Neste als strategischer Partner die Anteile der KfW übernommen, die seit 2012 an Sunfire beteiligt war.

„In den vergangenen zehn Jahren hat sich Neste durch bahnbrechende Innovationen von einem regionalen Ölraffinerieunternehmen zu einem weltweit führenden Anbieter für erneuerbare Produkte im Kraftstoff- und Chemiesektor entwickelt. Unser Ziel ist es, bestehende Geschäftsmodelle weiter voran zu treiben und neue Möglichkeiten für Wachstum zu schaffen. Im Rahmen dieser Wachstumsstrategie setzen wir auch weiterhin unseren Fokus auf Innovation und Power-to-X ist einer dieser Innovationsbereiche. Sunfires hocheffiziente Technologie und ihr einzigartiges Know-how schaffen in Verbindung mit unseren Erfolgen in der Kommerzialisierung neuer Technologien eine hervorragende Grundlage für die Weiterentwicklung der Power-to-X Lösungen“, sagt Peter Vanacker, President und CEO von Neste.

Neste, Paul Wurth und Sunfire arbeiten bereits zusammen in einem EU-Projekt. Im Projekt wird die Produktion von erneuerbarem Wasserstoff über die Hochtemperatur-Elektrolyse in einer Neste Raffinerie mit zwei weiteren europäischen Partnern erprobt. Die Demonstration ist ein wichtiger Meilenstein in der Kommerzialisierung der Sunfire-Technologie und unterstützt Neste bei der Entwicklung neuer nachhaltiger Lösungen.

Über Neste

Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft nachhaltige Lösungen für Verkehrs-, Geschäfts- und Verbraucherbedürfnisse. Unsere breite Palette an erneuerbaren Produkten ermöglicht es unseren Kunden, Klimaemissionen zu reduzieren. Wir sind der weltweit größte Hersteller von erneuerbarem Diesel, der aus Abfällen und Rückständen raffiniert wird, und führen erneuerbare Lösungen auch in der Luftfahrt- und Kunststoffindustrie ein. Wir sind auch eine technologisch fortschrittliche Raffinerie von hochwertigen Ölprodukten. Wir wollen ein zuverlässiger Partner mit weitreichender Expertise, Forschung und nachhaltigen Betrieben sein. Im Jahr 2019 beliefen sich die Einnahmen von Neste auf 15,8 Milliarden Euro. Im Jahr 2020 belegte Neste den 3. Platz auf der Global 100-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Weitere Informationen unter: www.neste.com

Über Paul Wurth

Das 1870 gegründete Technologie-Unternehmen Paul Wurth mit Sitz in Luxemburg ist einer der weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauer für die Roheisenerzeugung. Paul Wurth ist marktführend in der Auslegung und Umsetzung von Hochofen-Gesamtanlagen und Kokereien. Mit Direktreduktionsanlagen, umwelttechnischen Einrichtungen sowie Reststoffaufbereitungsanlagen vervollständigt Paul Wurth sein Angebot für die Primärphase der Stahlerzeugung. Aktuell befasst sich das Unternehmen intensiv mit der Entwicklung innovativer Technologien im Hinblick auf eine CO2-neutrale Stahlproduktion. Darüber hinaus hat sich Paul Wurth auf regionaler Ebene in der Planung und Koordinierung von großen Bau- und Infrastrukturprojekten spezialisiert. International ist die Paul Wurth Gruppe mit über 1500 Mitarbeitern und Standorten in allen Regionen der Welt mit einer wesentlichen Eisen- und Stahlindustrie vertreten.
Seit Dezember 2012 gehört Paul Wurth der in Düsseldorf ansässigen SMS group an, einer Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften weltweit einen Umsatz von ca. 3 Mrd. EUR. Weitere Informationen unter www.paulwurth.com

KONTAKT