28.10.2019

Stationäre Brennstoffzellen für Eisenbahn-Infrastrukturen

Brennstoffzellen-Netzersatzanlagen sind die saubere und zuverlässige Alternati­ve zum konventionellen Dieselaggregat. Aber sind das schon alle Einsatzgebiete dieser Technik? Nein. Auch andere Ver­braucher der Schieneninfrastruktur kön­nen und werden mit Energie aus Brenn­stoffzellen versorgt. So sind ländlich gelegene Bahnhöfe und Haltepunkte entsprechende Anwendungsfälle, bei denen Zugzielanzeiger, Beschallung und Beleuchtung rund um die Uhr mit umweltfreundlich erzeugter Elektroener­gie versorgt werden. Ebenso wird die Brennstoffzellentechnologie auch in der Kommunikation zur Absicherung von Funkstandorten eingesetzt. Die Anwen­dungsfälle sind also durchaus vielfältig und lassen sich beliebig erweitern. Dazu werden die Systeme hinsichtlich Leis­tungsfähigkeit und Brennstofflagerung ständig weiterentwickelt. […]

Weiterlesen: Link Artikel „EI Eisenbahn Ingenieur Oktobber 2019“

KONTAKT